Betäubungslose Ferkelkastration: Verbot ab 2019 muss bestehen bleiben

 

Be vegan! Logo Tierschutzbund

Der Deutsche Tierschutzbund will das Leid der Ferkel nicht länger tolerieren und lehnt eine Verlängerung der Frist strikt ab.                                                                                                       Logo: (c) Deutscher Tierschutzbund

Mit einer Bundesratsinitiative will die bayerische Landesregierung das Ende der betäubungslosen  Ferkelkastration um fünf Jahre hinauszögern. Dazu soll das Inkrafttreten des novellierten Tierschutzgesetzes, das ein Verbot der betäubungslosen Kastration ab 2019 vorsieht, bis Ende 2023 ausgesetzt werden. Presseberichten zufolge werden Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen und weitere Länder die Initiative unterstützen. Weiterlesen

Nittenau: Dritter tödlicher Jagdunfall in nur vier Wochen

 

PETA kritisiert Jäger und fordert Verbot der Hobbyjagd in Deutschland

Be vegan!

Peter Höffken: Fachreferent bei PETA, zuständig für die Unterhaltungsbranche.                                                                                                                   Fotocredit: © PETA

Nittenau / Stuttgart – Tragischer Jagdunfall: Am vergangenen Sonntag wurde ein 47-Jähriger auf der B16 bei Nittenau im Landkreis Schwandorf durch einen Schuss tödlich verletzt. Der Mann war als Beifahrer mit einem Bekannten unterwegs, als ihn eine Gewehrkugel durch die Seitenscheibe traf und tötete. Weiterlesen

Ärzte gegen Tierversuche fürchtet Ausweitung der geplanten Tierversuche in Nürnberg

 

Forschen um des Forschens willen?

Be vegan!

Werden die bisher geplanten Tierversuche in Nürnberg ausgeweitet? Der Verein „Ärzte gegen Tierversuche“ befürchtet das.                                                                                                                                                                      Fotocredit: (c) Ärzte gegen Tierversuche

Eigentlich sollten an der privaten Paracelsus Medizinischen Universität (PMU) in Nürnberg ab 2018 Tierversuche zu künstlichen Knorpeln, Bändern und Sehnen durchgeführt werden. Jetzt dreht sich der erste beantragte Tierversuch um Diabetesforschung. Der Verein Ärzte gegen Tierversuche fürchtet eine Ausweitung der Tierversuche und wirft der PMU rückschrittliche Wissenschaft vor. Weiterlesen

Region Brüssel verbietet Tierversuche an Affen, Hunden und Katzen sowie in der Ausbildung

 

Großartiger Erfolg gegen Tierversuche

Be vegan!

Ärzte gegen Tierversuche e.V. freut sich mit dem belgischen Partnerverin GAIA über einen großen Erfolg für die Tiere.                                                                                                                                                                                   Logo: (c) Ärzte gegen Tierversuche

Die belgische Region Brüssel hat aktuell konkrete Maßnahmen zur Reduzierung von Tierversuchen angekündigt. Ab 1. Januar 2020 sind Tierversuche an Affen, Hunden und Katzen verboten, ab 2025 kommt ein Verbot von Versuchen in der Ausbildung hinzu.  Weiterlesen

Alarmstufe rot – Was tun, wenn ein Vierbeiner im Auto um sein Leben kämpft?

 

Aktion „Hund im Backofen“ von TASSO e.V. klärt auf und gibt Tipps für den Notfall

Be vegan!

Tödliche Hitzefalle: Jedes Jahr sterben Hunde im Sommer im aufgeheizten Auto, weil Tierhalter die Gefahr unterschätzen.                                                                                                                                                                                       Fotocredit: TASSO e.V.

Sulzbach/Ts. – Die Hitze der vergangenen Wochen macht mittlerweile vielen Menschen und Tieren zu schaffen. Vor allem für Hunde können die hohen Temperaturen schnell zur Lebensgefahr werden. Und zwar dann, wenn ihre Halter die Tiere im Auto zurücklassen. Die Tierschutzorganisation TASSO e.V. erklärt, was Passanten tun können, wenn sie sehen, dass sich ein Hund in einer solchen Notlage befindet. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Tipp

Erschreckende Zahlen der Bundesregierung zeigen: Deutsche Tierhaltungsbetriebe werden im Durchschnitt nur alle 17 Jahre kontrolliert

 

Negativ-Spitzenreiter Bayern durchschnittlich nur alle 50 Jahre – Tierrechtler fordern mehr Kontrollen und die Abschaffung der Nutztierindustrie

Be vegan!

Das Deutsche Tierschutzbüro ist konsequent im Einsatz für die Tiere.                                                                                                                                                                                     Quelle: (c) Deutsches Tierschutzbüro

Berlin. Anfang des Monats hat die Bundesregierung im Rahmen der Antwort auf eine Kleine Anfrage der FDP (Drucksache 19/3195) erschreckendes Zahlenmaterial zu Kontrollen in deutschen Tierhaltungsbetrieben veröffentlicht. So werden diese in Deutschland nicht nur sehr selten, sondern im Durchschnitt nur alle 17 Jahre kontrolliert. Dabei sind die Kontrollen in Bundesländern, die eine sehr hohe Dichte an so genannten Nutztieren und damit verhältnismäßig viele Mast- und Zuchtbetriebe haben, am seltensten. Weiterlesen

11th Vegan Summer Festival in Berlin: The largest veggie event worldwide

 

Be vegan! Logo zum veganen Sommerfest

Berlin will celebrate really big again: „VEGANES SOMMERFEST“ right at the Alex.                                                                                                                                                                                                                                                 Quelle Logo: © ProVeg

Berlin: On the last weekend of August, the Vegan Summer Festival Berlin will transform Alexanderplatz into a celebration of plant-based delicacies. Taking place from 24 to 26 August, the Vegan Summer Festival will feature an extensive range of vegan and vegetarian foods. More than 100 stands will be offering plant-based dishes from around the world with a focus on raw and organic food, as well as animal-free cosmetics and vegan shoes, accessories, and clothing.  Weiterlesen

Veröffentlicht unter Tipp

Hunderte Tierfreunde protestierten gegen Stierkämpfe in Pamplona

 

Be vegan!

Am Donnerstag demonstrierten über 100 Tierfreunde gegen die grausame Stierhatz in Pamplona.                                                                                               Fotocredit: © PETA UK

Spanien / Stuttgart – Am Donnerstag marschierten über 100 Unterstützer von PETA UK und der spanischen Tierschutzorganisation AnimaNaturalis zu Trommelklängen zur Plaza Consistorial im spanischen Pamplona. Ihre Botschaft wurde mit Schildern mit der Aufschrift „Stoppt die blutigen Stierkämpfe.“ unterstrichen.  Weiterlesen

Terminankündigung: Demonstrationszug für die Schließung aller Schlachthäuser in Stuttgart, 07.07.2018, 14 Uhr

 

Be vegan!

Demonstration für die Schließung der Schlachthäuser, am 07. Juli erstmals auch ion Stuttgart.                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                               Fotocredit: (c) Animal Rights Watch

Stuttgart: Am 07. Juli findet in Stuttgart zum ersten Mal eine Demonstration für die Schließung aller Schlachthäuser statt. Die Kundgebung ist Teil einer globalen Protestbewegung, die jährlich wächst. Die Tierrechtsorganisation Animal Rights Watch (ARIWA) organisiert die Demonstrationen bereits seit 2015 in Deutschland. Gemeinsam mit dem Verein Menschen für Tierrechte – Tierversuchsgegner Baden-Württemberg holen sie die weltweite Protestbewegung am kommenden Wochenende in die Landeshauptstadt. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Tipp