Verfassungsbeschwerde von Stallfilmer Jonathan Steinhauser gegen seine Verurteilung wegen Hausfriedensbruchs

Bleibt es bei der Meinung des LG Heilbronn? Kein Tierschutzrecht mehr in deutschen Massentierställen? Beschwerde jetzt beim Verfassungsgerichtshof des Landes Baden-Württemberg anhängig (1 Vb 72/18)

Be vegan!

Die Erna-Graff-Stiftung unterstützt zusammen mit der Albert Schweitzer Stiftung Jonathan Steinhauser juristisch und finanziell.                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                          Quelle: (c) Erna Graff Stiftung

Berlin. Die heute durch eine Meldung des Südwestfunks und der Stuttgarter Zeitung bekannt gewordene Verfassungsbeschwerde des Stallfilmers Jonathan Steinhauser gegen seine Verurteilung wegen Hausfriedensbruchs im sogenannten „Putenstallprozess“ in Baden-Württemberg stellt vor allem die skandalöse Begründung des Urteils des Landgerichts Heilbronn und den nachfolgenden „Schweigebeschluss“ des Oberlandesgerichts nachdrücklich in Frage. Weiterlesen

Bereits 12 schwerwiegende Tiertransporter-Unfälle im Jahr 2019 alleine in Deutschland

Tierrechtler fordern ein sofortiges Ende von Lebendtiertransporten

Be vegan!

Diese Übersichtsgrafik zeigt die Orte, die Ursachen und die Folgen der Unfälle bei Tiertransporten im Jahr 2019 (bis Anfang Februar).                                                                                                                                                  Credit: (c) Deutsches Tierschutzbüro

Berlin. Nach 12 schwerwiegenden Unfällen von Tiertransportern in den ersten Wochen des Jahres 2019 fordert das Deutsche Tierschutzbüro den Bund, die Länder und die EU dazu auf, Lebendtiertransporte komplett zu verbieten. Bei den bisher öffentlich gewordenen 12 Unfällen – im Durchschnitt zwei Unfälle pro Woche – kamen mehr als 100 Schweine, mehrere Rinder und eine Vielzahl an Hühnern ums Leben. Ein besonders schwerer Unfall hatte auch drei tote Personen zur Folge.  Weiterlesen

Nach verfassungswidriger Verlängerung betäubungsloser Ferkelkastration: PETA erstattet Strafanzeigen gegen Schweinezüchter

Be vegan!

PETA-Kampage gegen Ferkelkastration.                                                                                                                                                                                                                                                                                                                     Fotocredit: (c) PETA Deutschland

Stuttgart – PETA stuft den Bundestagsbeschluss für eine Fristverlängerung der betäubungslosen Ferkelkastration als verfassungswidrig ein. Somit ist nach Auffassung der Tierrechtsorganisation auch das anhaltende betäubungslose Kastrieren rechtswidrig und strafrechtlich relevant. Daher hat PETA nun gegen drei bedeutende Schweinezuchtbetriebe, bei denen die Organisation davon ausgeht, dass betäubungslos kastriert wird, Anzeigen erstattet. Weiterlesen

Deutscher Tierschutzbund: Versuchstierzahlen nach Bundesländern

Be vegan!

Maus im Tierversuch.                                                                                                                                                                                                                                                                    Fotocredit: (c) Deutscher Tierschutzbund

Die neuesten Versuchstierzahlen, aufgeschlüsselt nach Bundesländern, zeigen: Baden-Württemberg ist wie schon in den Jahren zuvor trauriger Spitzenreiter im „Verbrauch“ an Tieren zu wissenschaftlichen Zwecken. Hamburg liegt beim „Pro-Kopf-Verbrauch“ vorne. Der Deutsche Tierschutzbund hat die Zahlen auf Anfrage vom zuständigen Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) erhalten. Weiterlesen

Ausschreibung des Herbert-Stiller-Förderpreises 2019 für humanrelevante Forschung ohne Tierversuche

Ärzte gegen Tierversuche fördert tierversuchsfreie Forschungsvorhaben mit 20.000 Euro

Be vegan!

HSP: gefördert von Ärzte gegen Tierversuche.                                                                                                                                        Quelle: (c) Ärzte gegen Tierversuche

Erstmals seit 2011 vergibt der Verein Ärzte gegen Tierversuche in diesem Jahr wieder den Herbert-Stiller-Preis. Der Verein setzt sich seit langem für eine innovative humanbasierte Forschung ein und unterstützt diese nun mit einer eigenen finanziellen Förderung in Höhe von € 20.000. Forschungsanträge können bis Ende Mai 2019 eingereicht werden. Weiterlesen

Veganfreundlichste Supermärkte: Famila und Aldi sind spitze

Be vegan!

Das Ranking der veganfreundlichsten Einzelhändler.                                                                                   Quelle: Albert Schweitzer Stiftung

Die Albert Schweitzer Stiftung für unsere Mitwelt hat zum dritten Mal die Veganfreundlichkeit der deutschen Lebensmitteleinzel-händler untersucht und dazu ein Ranking veröffentlicht. Bei den Vollsortimentern belegen Famila und Rewe die Spitzenplätze, im Discount-Segment überzeugen Aldi Nord und Aldi Süd. »Mit dem Ranking möchten wir Kunden die Orientierung erleichtern und zugleich den Unternehmen aufzeigen, an welchen Stellen sie Verbesserungspotenzial haben«, erklärt Luisa Böhle, Projektleiterin bei der Albert Schweitzer Stiftung. Weiterlesen

VeggieWorld Wiesbaden vom 08. bis 10. Februar 2019

Be vegan!

Auf geht’s, nach Wiesbaden: zur „VeggieWorld“.                                                                                                                                                            Logo: (c) VeggieWorld

Vom 08. bis 10. Februar 2019 findet die „VeggieWorld. Die Messe für den veganen Lebensstil“ bereits zum neunten Mal in Wiesbaden statt. Rund 130 Anbieter laden am kommenden Wochenende zum Probieren und Kaufen ihrer veganen Produkte ein. VeggieWorld präsentiert die spannendsten Trends und Produktneuheiten, die es am Wochenende in Wiesbaden zu sehen gibt: Weiterlesen

Augen auf im Schlussverkauf: Hinter Kunstfell kann echter Pelz stecken

Be vegan!

Mit einem Motiv macht der Deutsche Tierschutzbund auf Accessoires mit Echtfell aufmerksam.                                             
                                                                                                                                                              Copyright: Deutscher Tierschutzbund e.V.

Zum Start des Winterschlussverkaufs und bei den derzeit eisigen Temperaturen stehen Jacken und Mützen mit Fellapplikation wieder hoch im Kurs. Der Deutsche Tierschutzbund, der sich aktuell mit seiner Anti-Pelz-Kampagne #MeinStyleIstPelzfrei für tierfreundliche Mode einsetzt, appelliert jedoch an potentielle Käufer, bei solchen Waren ganz genau hinzuschauen. Denn bei vermeintlichem Kunstfell handelt es sich oft um Echtpelz. Unterstützung erhält der Verband bei seiner Kampagne und seiner Botschaft von Prominenten und Instagram-Influencern. Weiterlesen

Novellierung des NRW-Jagdgesetzes: Tierschutz bleibt auf der Strecke

Be vegan! Spähen nach dem Jagdwild

Jäger auf der Suche nach dem nächsten Abschuss.                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                            Fotocredit: (c) v-p

Am 16. Januar berät der nordrhein-westfälische Umweltausschuss über die Novellierung des Jagdgesetzes. Mit der Neufassung will die schwarz-gelbe Landesregierung das unter Rot-Grün eingeführte Ökologische Jagdgesetz wieder rückgängig machen. Die Folge: Viele tierquälerische Praktiken bei der Jagdausübung werden wieder erlaubt, die Befugnisse der Jägerschaft für Eingriffe in Natur- und Landschaft deutlich erweitert. Aus Sicht des Bundesverbandes Menschen für Tierrechte ist der Gesetzentwurf ein „Kniefall vor der Jagd-Lobby“. Weiterlesen

Bundesländervergleich – Negativ-Rangliste zu Tierversuchen

Baden-Württemberg führend in rückschrittlicher Forschung

 

Be vegan!

Tierversuche im Ländervergleich.                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                         Quelle: (c) Ärzte gegen Tierversuche

Im Jahr 2017 mussten mehr als 2,8 Millionen Tiere in deutschen Laboren leiden und sterben. Im Bundesländervergleich ist Baden-Württemberg seit Jahren Spitzenreiter in der Negativ-Rangliste zu Tierversuchen, gefolgt von Nordrhein-Westfalen und Bayern. Das geht aus der aktuellen Auswertung der Ärzte gegen Tierversuche hervor, die der Verein basierend auf Angaben des Bundeslandwirtschaftsmini-steriums seit Jahren führt. In seiner Deutschlandübersicht zeigt er, welcher Anteil der Tierversuche auf das Konto der jeweiligen Bundesländer geht. Weiterlesen