ANIMAL SPIRIT: Ab heute wieder „lebende Krippe“ am Döblinger Weihnachtsmarkt

 

Bereits zum vierten Mal freuen sich gerettete Gnadenhof-Tiere bis zum 23.12. über Besucher vor dem Q19 in Wien

Be vegan! Schaf mit Tierpflegerin.

Tierpflegerin Regina mit Schaf „Charlie“ vom Gnadenhof Hendlberg.                                                                                                                           Fotocredit: (c) ANIMAL SPIRIT

Laaben – Heuer ist es schon das vierte Mal, daß die Tierschutz-Organisation ANIMAL SPIRIT ab heute – vom 9.-23. Dezember – mit einer „lebenden Weihnachts-Krippe“, bestehend aus je zwei Schafen und Ziegen vom Gnadenhof Hendlberg in Laaben (NÖ) am Döblinger Weihnachtsmarkt vor dem Einkaufszentrum Q19 (1190 Wien, Grinzingerstr. 112) vertreten ist.

Für die Tiere steht wie immer ein eingestreuter und sogar beheizbarer Stall sowie ein ca. 60 m2 großer eingestreuter Auslauf zur Verfügung. Die 4 zutraulichen Gnadenhof-Tiere werden die 2 Wochen tagsüber von unseren TierpflegerInnen Regina, Peter und Isabella betreut und in der Nacht im Stall untergebracht und überwacht. Neben der Krippe gibt es wieder einen Infostand von ANIMAL SPIRIT mit Broschüren, Gnadenhof-Kalendern für 2017, vegetarischen Kochbüchern, T-Shirts und ein paar Leckereien.

Tiere streicheln und füttern

Dr. Franz-Joseph Plank, Gründer und Obmann von ANIMAL SPIRIT: „Bei der Weihnachtskrippe werden unsere sehr menschenbezogenen Ziegen Hansi und Egon sowie die Schafe Bonanza und Lanzelot den kleinen Streichelzoo beleben. Es ist jedes Mal wieder schön, die leuchtenden Kinderaugen zu sehen, wenn sie – oft zum ersten Mal – das weiche Fell eines zutraulichen Schafes streicheln oder in die neugierigen Augen einer Ziege blicken dürfen. So können wir das Leben am Gnadenhof den Stadtkindern und auch Erwachsenen vermitteln und vielleicht auch zum Nachdenken anregen, was beim bevorstehenden Festtags-Tisch auf den Teller gelegt wird – oder möglicherweise eben nicht! In jedem Fall würden wir uns sehr über einen Besuch von ANIMAL SPIRIT-UnterstützerInnen und sonstigen Tierfreunden bei unserer alljährlichen Weihnachtskrippe freuen.“

Die zwei am Q19-Weihnachtsmarkt vertretenen Ziegen „Egon“ und „Hansi“ wurden früher an der Kette gehalten, bzw. wären zum Schlachter gekommen und wurden dann von ANIMAL SPIRIT aufgenommen. Die beiden Schafe „Bonanza“ und „Lanzelot“ wurden ebenfalls – wie praktisch alle unsere ehemaligen „Nutztiere“ – vor dem Schlachter gerettet. Die Öffnungszeiten sind täglich (außer sonntags) von 9:30 bis 19:30 Uhr. Die am Infotisch gesammelten Spenden dienen dazu, die mittlerweile drei Gnadenhöfe von ANIMAL SPIRIT mit fast 500 geretteten Tieren zu erhalten, bzw. noch weitere „Nutztiere“ vor dem sicheren Tod bewahren zu können.

dariadaria war zu Besuch auf einem der Gnadenhöfe.

 

Quelle: Animal Spirit


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.