Circus Krone in Braunschweig: PETA übt Kritik an der Stadtverwaltung wegen Gastspielgenehmigung für „notorischen Tierqualzirkus“

 

Go vegan!

Elefanten im Zirkus Krone.                                                                                                   Fotocredit: (c) PETA Deutschland e.V.

Ab heute gastiert Circus Krone in Braunschweig. Die Tierrechtsorganisation PETA Deutschland e.V. übt scharfe Kritik an der Stadtverwaltung für die Erteilung der Gast-spielgenehmigung, denn der Münchner Zirkusbetrieb hat fortlaufend zahlreiche amt-lich festgestellte Tierschutz-vergehen begangen.

Gravierende Missstände

Mehrere Veterinärbehörden und Staatsanwaltschaften haben wiederholt gravierende Missstände bei der Tierhaltung festgestellt, die PETA im Originalwortlaut auf ihrer Internetseite veröffentlicht hat. Darin ist beispielsweise von „erheblichen Leiden“ der Pferde die Rede, bei den Elefanten wurden „deutliche Haltungsmängel und Verhaltensstörungen“ nachgewiesen. PETA fordert die Stadtverwaltung auf, künftig keine Zirkusbetriebe mehr zuzulassen, die bei den Behörden wegen Tierquälerei aktenkundig wurden.

„Die Liste der Tierquälereien wird jedes Jahr länger. Aus Tierschutzsicht ist es unerträglich, dass der Zirkusbetrieb eine Gastspielgenehmigung erhalten hat“, sagt Diplom-Zoologe Peter Höffken, Wildtierexperte bei PETA Deutschland e.V.

Zusätzlich zu einer Vielzahl von behördlich dokumentierten Missständen bei der Tierhaltung urteilte das Amtsgericht Berlin-Charlottenburg bereits 2010, dass Circus Krone als „notorischer Tierqualzirkus“ bezeichnet werden darf.

Verbot von Tieren im Zirkus

PETA fordert ein Verbot von Tieren im Zirkus, denn die Unterbringung in mobilen Gehegen und auf LKW-Transportern ist nicht geeignet, um die artspezifischen Bedürfnisse der Tiere zu erfüllen. Darüber hinaus geht die Dressur in der Regel mit Gewalt und Zwang einher. In Griechenland, Bosnien-Herzegowina und Bolivien ist die Haltung und Zurschaustellung von Tieren im Zirkus bereits generell untersagt; in 15 weiteren europäischen und zahlreichen weiteren Staaten gelten Verbote für bestimmte Tierarten. In Deutschland fordern die Bundestierärztekammer und der Bundesrat ein Verbot von Wildtieren wie Elefanten, Raubkatzen und Bären in reisenden Zirkusbetrieben. Drei repräsentativen Umfragen von 2010 und 2011 zufolge finden rund zwei Drittel der Deutschen Wildtiere im Zirkus nicht mehr zeitgemäß.


Weitere Informationen:
PETA.de/CircusKrone
PETA.de/KroneZoo
PETA.de/KroneChronik

 


Ein Gedanke zu “Circus Krone in Braunschweig: PETA übt Kritik an der Stadtverwaltung wegen Gastspielgenehmigung für „notorischen Tierqualzirkus“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.