„COOKIN‘ UP A STORM“ – „Abenteuer und vegane Rezepte mit Sea Shepherd“

 

Be vegan!

Vegane Rezepte und Abenteuer-Geschichten von Laura Dakin.                                                             Cover: (c) Sea Shepherd Global und Zacarias Pereira Da Mata/123RF

Kämpfen für das Leben der Wale und den Schutz der Weltmeere: das ist genau das, was die AktivistInnen der Sea Shepherd Conservation Society (SSCS) seit ihrer Gründung im Jahr 1977 machen. Der Gründer von Sea Shepherd ist Captain Paul Watson. Er ist auch deren bekanntes Gesicht und selbst Kapitän auf der „Steve Irwin“, dem Flagschiff der eigenen Flotte. Wer ihn kennt, der weiß: dieser man sucht keine Kompromisse. Auf der „Steve Irwin“ kocht auch Laura Dakin, die Autorin des Buches „Cookin‘ Up A Storm“.

Laura Dakin kocht bereits seit 2005 für Sea Shepherd und ist verantwortlich für die Küche (Kombüse) und damit das Wohl von Leib und Seele ihrer Kampagnen-MitstreiterInnen. Eine Herausforderung, bei oft monatelangen Einsätzen auf See. In ihrem (Abenteuer-) Kochbuch berichtet sie darüber und hat dazu auf 160 Seiten 80 internationale, hochseetaugliche und vegane Rezepte gesammelt. Dazwischen kommen auch andere Crewmitglieder zu Wort und erzählen von ihren Erlebnissen.

24/7

Be vegan!

Sea Shepherd Schiff auf dem Weg in ein Wal-Schutzgebiet.                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                            Fotocredit: (c) Sea Shepherd Global

Diese Geschichten und Rezepte sind vom Abenteuer und den harten Umständen an Bord und auf der zum Teil äußerst rauhen See geprägt. Die Tage auf dem Schiff sind für viele Crewmitglieder in Vier-Stunden-Schichten eingeteilt, denn das Schiff fährt ohne Pause: 24 Stunden. Jeden Tag (24/7). Wenn manche Crewmitglieder gerade aufgestanden sind, haben andere soeben ihre Schicht beendet. Die einen wollen frühstücken, die anderen wollen etwas Warmes essen. Die Küche muss all diese unterschiedlichen Bedürfnisse bedienen. Gleichzeitig – und vegan.

Es ist ein logistischer „Kraftakt“ 50 Crewmitglieder für 100 Tage satt und glücklich zu bekommen. Alles, was beim Verlassen des Hafens nicht an Bord ist: das ist einfach nicht da. Zwischenstopps gibt es nicht. Es wundert also wenig, wenn Lebensmittel, die lange gelagert werden können, eine wichtige Rolle zukommt.

Kartoffeln, weiße und gründe Bohnen, Linsen, Erbsen, Kürbisse, Nudeln, Mais und andere Getreide, Tofu, Blumenkohl, Grünkohl, Pilze, Reis, Algen, Karotten, Zwiebeln, Spinat und andere Gemüse.

Aus diesen Zutaten zaubern die KöchInnen abwechslungsreiche und wunderbar köstliche Gerichte. Mit den Rezepten und den klaren Anleitungen von Laura Dakin in „Cookin‘ Up A Storm“ lassen sich zahlreiche dieser köstlichen Mahlzeiten gut nachkochen.

Abenteuer und vegane Rezepte in acht Kapiteln

Be vegan!

Laura Dakin in der „Kombüse“.                                                                                                                          Fotocredit: (c) Sea Shepherd Global

Die Rezepte stammen von Laura Dakin selbst und von vielen anderen MitköchInnen, die bisher aus aller Welt auf die „Steve Irwin“ gekommen sind und in der Küche – oft bei hohen Windstärken – „gezaubert“ haben.

„Cookin‘ Up A Storm“ ist in acht Kapitel gegliedert: Frühstück, Suppen, Hauptgerichte, Salate und Beilagen, Soßen, Aufstriche und Dips, Brote sowie Kuchen und Süßes.
Einzelne Rezepte heißen: Revolutionäre Gemüsestreuselkuchen, Pilz-Grünkohl-Pfanne, Ruhige See-Kebab mit Dip, Seemannsbratwurst, Tandori-Kartoffeln für Weltumsegler, Veras veganes Schokobrot und Aktivistenkuchen.

Oder z.B. die „Vegane Nudelsuppe mit Kichererbsen – für die Seele, bei schlechtem Wetter“ oder „Erdnussbutterkekse für den Ernstfall“. Jedes Rezept beginnt mit einem Tipp, einem Kommentar oder einer kurzen Anekdote der Autorin. Nährwertangaben ergänzen die Rezepte.

Laura Dakin gibt mit ihrem Buch einen knappen und spannenden Einblick in die Mission und Arbeit der Sea Shepherd Conservation Society. Man ahnt das Abenteuer, das in dem Augenblick Wirklichkeit wird, wenn wir an Bord eines Schiffes dieser Organisation gehen. Schwere Stürme müssen überstanden werden und es vergehen Wochen bis die ersten Walfänger aufgespürt sind. Nach Monaten, wenn die Wale geschützt sind und die Walfänger in die Flucht geschlagen wurden, kommt man dann irgendwann erschöpft wieder in der Heimat an.

Captain Paul Watson, der Kapitän der „Steve Irwin“, kommt in dem Buch übrigens auch selber zu Wort, in einem Interview, dass Laura Dakin mit ihm geführt hat. Wer Lust verspürt, sich einer Kampagne von Sea Shepherd anzuschließen, der findet auf der Webseite der Organisation folgende Beschreibung für die Jobs:

„No pay, long hours, hard work, dangerous conditions, extreme weather. Guaranteed: Adventure, fulfillment, and the hardest work you will ever love. The experience of a lifetime.“

Wer von solchen Abenteuern lieber träumt und sich dazu inspirieren lassen möchte, oder wer erst noch auf den Geschmack kommen möchte, der ist mit Laura Dakins Buch „Cookin‘ Up A Storm“ gut bedient.

 

Be vegan!

Vegane Rezepte und Geschichten von Laura Dakin.                                                                                                                              Cover: (c) Sea Shepherd Global und Zacarias Pereira Da Mata/123RF

Laura Dakin, Mike Kauschke (Übersetzer)
Cookin’ Up A Storm
ABENTEUER UND VEGANE REZEPTE MIT SEA SHEPHERD

ISBN: 978-3-86410-104-5
Broschiert 160 Seiten
Format: 17,0 x 24,0 cm
18,95 €

Bestellen beim Verlag Windpferd

 

 

 

 

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.