Dienstag in Berlin: Lesung und Gespräch von und mit Hilal Sezgin und Josef H. Reichholf

TermineDas Literarische Colloquium Berlin lädt am 03. Juni zu einer Lesung mit anschließendem Gespräch, mit: Hilal Sezgin und Josef H. Reichholf. Zwei sehr unterschiedliche Bücher über die Tierwelt sind bei C. H. Beck erschienen. Von Hilal Sezgin, „Artgerecht ist nur die Frei-heit“, und von Josef H. Reich-holf, einem führenden Ornitho-logen, „Ornis“.

Hilal Sezgin nähert sich den Tieren empathisch und klagt die zahllosen Tierquälereien an, die die Massentierhaltung und Tierversuche für die Medizin mit sich bringen. Ihr Buch „Artgerecht ist nur die Freiheit“ ist eine Auseinandersetzung mit tierethischen Positionen. Sie plädiert dafür, Tiere als Individuen mit eigenen Rechten anzuerkennen – auch in unserem eigenen Interesse.
Josef H. Reichholf ist einer der führenden Ornithologen in diesem Land. Er schreibt in seinem Buch „Ornis“ kenntnisreich über Vögel, Vogelpopulationen und über jene, die ihr Leben der Vogelwelt widmen. Ornithologen dringen in die letzten unerforschten Winkel der Erde vor. Sie jagen nach Seltenheiten, üben sich in schwierigsten Ferndiagnosen, denn Vögel zeigen mit ihren Vorkommen, ihrer Häufigkeit und Änderungen in ihren Verbreitungsmustern höchst zuverlässig an, was in unserer Umwelt geschieht.
.
Es moderieren René Aguigah (Deutschlandradio Kultur) und Jens Bisky von der Süddeutschen Zeitung.
.
Lesung und Gespräch von und mit Hilal Sezgin und Josef H. Reichholf am Di 3. Juni 2014, 20 Uhr Ort: Literarisches Colloquium Berlin, Am Sandwerder 5 in 14109 Wannsee (direkt am Wannsee), S Wannsee, Eintritt 6 Euro / 4
.
Ein gekürzter Mitschnitt des Abends wird am 15. Juni von 00:05 bis 01.00 von Deutschlandradio Kultur gesendet.

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.