Erste VeggieWorld in München bricht Ausstellerrekord

Vom 30. April bis 1. Mai 2016 findet in München die erste VeggieWorld statt 

Be vegan! Ben Urbanke präsentiert auf der Bühne sein Ernährungs-Programm

Extremradsportler Ben Urbanke wird auch in München sein neues Buch „Be faster, go vegan“ vorstellen.                                                                                                                                    Fotocredit: (c) veggy-post.de

Die VeggieWorld München, ehemals VeggieExpo, bietet den Besuchern ein breites Angebot pflanzlicher Produkte und Dienstleistungen: von Superfoods sowie Fleisch- und Milchalternativen über vegane Kosmetik und Kleidung bis hin zu nachhaltigen Gastronomie- und Tourismusangeboten. „In diesem Jahr sind mehr als 100 Aussteller vor Ort. Wir erwarten über 10.000 Besucher.

Damit wird es die bisher größte VeggieWorld seit der ersten Veranstaltung 2011 in Wiesbaden“, erklärt Hendrik Schellkes, Geschäftsführer der Wellfairs GmbH, Veranstalter der VeggieWorld.

Messehighlights: Vorträge und Kochshows

Neben den Ausstellerständen bietet die VeggieWorld ein breites Rahmenprogramm aus Vorträgen und Kochshows. Den Anfang macht die Rohköstlerin und Kochbuchautorin Kirstin Knufmann am Samstag mit ihrem Vortrag ‚Fit und roh in den Frühling‘. Ebenfalls am Samstag können sich die Messebesucher im Fachvortrag von Dr. Markus Keller über die B12-Versorgung bei veganer Ernährung informieren. Ein Messehighlight der VeggieWorld sind die Kochshows mit bekannten Köchen der veganen Szene. Der Münchner Sebastian Copien stellt am Samstag seine ‚Saisonale Gartenküche‘ vor. Boris Lauser bereitet am Sonntagnachmittag eines seiner Lieblingsrezepte zu: eine roh-vegane Mousse au Chocolat aus balinesischem Rohkakao.

Vegane Ernährung für Sportler

Für sportbegeisterte Besucher bieten gleich mehrere Programmpunkte Anregungen und hilfreiche Hintergrundinformationen. Am Samstag klärt Dipl.-Ing. Melanie Fraunschiel über vegane Ernährung im Boxsport auf. Dr. Katharina Wirnitzer zeigt am Sonntag in ihrem Vortrag ‚Vegane Ernährungstaktik im Wettkampf‘, dass eine pflanzliche Ernährung besonders für den Ausdauersport geeignet ist. Der Rennradfahrer Ben Urbanke stellt am Sonntagabend sein Buch ‚Be faster, go vegan‘ vor und beantwortet die Fragen der Besucher.
Wem dieses Angebot noch nicht ausreicht, der kann sich am Sonntagvormittag bei Yelda Torun über vegane Kosmetik informieren oder bei VEBU-Mitarbeiterin Nora Winter erfahren, wie man sich spielend einfach noch stärker für eine bessere Welt einsetzen kann. Alle Vorträge sind im Eintrittspreis enthalten.

Veggie-Standort München

Der Veggie-Lifestyle ist in der bayerischen Landeshauptstadt weit verbreitet. Egal ob Bier, Weißwurst oder Kas‘-Spatzen, auf der VeggieWorld können sich die Besucher davon überzeugen, wie gut der vegane Lifestyle schmeckt und dass es für alle Gerichte mittlerweile tolle pflanzliche Alternativen gibt. „Die Münchner sind sehr interessiert an der pflanzlichen Lebensart. In der Landeshauptstadt gibt es ein breites veganes Angebot. Wir können uns deshalb auf viele innovative Produkte, vor allem von Ausstellern aus München und Umgebung freuen“, so VEBU-Geschäftsführer Sebastian Joy. „Dass vegane Gerichte im Aufwind sind, sehen wir zum Beispiel auch auf dem Münchner Oktoberfest“, fügt Joy hinzu. Insgesamt 18 vegane Hauptgerichte gab es 2015 auf der Wiesn. Seit 1980 ist der Konsum sogenannter ‚Schweinswürstel‘ auf dem Oktoberfest um insgesamt rund 57 Prozent zurückgegangen.

Was: VeggieWorld München
Wann: 30. April bis 1. Mai 2016 jeweils 10.00 – 18.00 Uhr
Wo: MVG Museum (Ständlerstraße 20, 81549 München)
Tickets: Tagesticket: 9,00 Euro normal/7,00 Euro ermäßigt; Der ermäßigte Eintritt gilt auch für VEBU-Mitglieder.
Online-Tickets: Tickets im Online-Vorverkauf: 7,00 Euro
Veranstalter: Wellfairs GmbH
Offizieller Partner der VeggieWorld: VEBU (Vegetarierbund Deutschland e.V.)
Informationen: http://veggieworld.de/de/muenchen

 

 

 

 

 

Quelle: VEBU

 

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.