PETAKids präsentiert neues Onlineportal mit „tierischen“ Lehrmaterialien für Pädagogen

 

Kindern Empathie und Mitgefühl im Unterricht vermitteln

Be vegan!

Das Motiv zur PETAKids Kampagne.                                                                                                                                                                                                   Quelle: (c) PETA

Stuttgart – Tierische Informationen kindgerecht aufbereitet: PETAKids, das Kinder-, Eltern- und Lehrerportal der Tierrechtsorganisation PETA, bietet Pädagogen ab sofort ein neues Bildungsportal mit einem umfassenden Sortiment an kostenfreien Lehrmaterialien an. Mit bunten Tiercharakteren werden den Kindern altersgerecht viele Informationen zu Themen wie Zoo, Zirkus, Jagd, Pelz, Tierversuche und Ernährung in Form von Ausmalbildern, Quiz und Tipps nahegebracht. 

Sie erfahren und erarbeiten dabei Wichtiges über die natürlichen Bedürfnisse von Tieren und lernen, warum Tiere oftmals unter dem Verhalten von Menschen leiden. Die von Pädagogen ausgearbeiteten Materialien bieten der jungen Generation immer auch Wege und Möglichkeiten an, wie jeder Einzelne Tieren helfen kann – ganz nach der „goldenen Regel“: „Was du nicht willst, das man dir tu‘, das füg‘ auch keinem andern zu.“

„Kindern Empathie und Mitgefühl für alle Lebewesen zu vermitteln, ist eine wichtige Aufgabe, die als fester Bestandteil im Bildungsauftrag verankert gehört“, so Sylvie Bunz, Leiterin der Kampagne PETAKids. „Nur wer viel über Tiere und den Umgang mit ihnen weiß, kann sein Handeln so ausrichten, dass kein Tier unter persönlichen Entscheidungen leiden muss. Das neue Bildungsportal von PETAKids ist daher einer der Grundpfeiler für eine Gesellschaft ohne Tierleid.“

Ideen und Materialien für den Unterricht

Der neue Internetauftritt ist klar strukturiert und unterscheidet zwischen Materialien für Kids und Ideen für Unterrichtsstunden für die Lehrer. Als zusätzliche Unterstützung für die Auswahl der passenden Informationen wurde eine Alterseinstufung zur Orientierung integriert.

Bildung wird bei PETAKids großgeschrieben: Keine andere Organisation im Bereich der Tierrechte bietet Pädagogen ein so umfassendes Sortiment an Informationen zu allen Tierrechtsthemen. Die Materialien sind kostenfrei und können von jedem bestellt werden, der mit Kindern arbeitet – dazu zählen neben Lehrern auch Vorschulpädagogen und Kindergärtner sowie Freiwillige, die Kinder betreuen und sich dabei mit den Themen Tiere, Natur und Umwelt beschäftigen.

Persönlicher E-Mail Service für Pädagogen

PETAKids im Überblick: Das Onlinemagazin PETAKids.de bietet altersgerecht aufbereitete Artikel rund um das Thema „tierfreundliches Leben“ an. Kinder erfahren in den an sie adressierten Texten alles Wissenswerte über Tiere in Zoo und Zirkus, über tierische Freunde, Tierversuche, vegane Ernährung, Klima- und Naturschutz sowie über Tiere in der Bekleidungsindustrie. Das Bildungsmaterial bietet die Möglichkeit, anhand von Arbeitsblättern und Themen für den Unterricht Wissen über Tiere zu vermitteln. Flyer, Aufkleber, Broschüren, Poster und Buttons zu zahlreichen Themen bringen auf den Punkt, was junge Menschen über das Leiden von Tieren wissen sollten. Darüber hinaus bietet PETAKids einen persönlichen E-Mail-Service für Lehrer an, sodass Pädagogen Fragen stellen und Tipps einholen können.

PETAKids ist durch das Qualitätssiegel „Frag Finn!“ zertifiziert. Vom 14. bis 18. Februar 2017 finden Interessierte den PETAKids-Messestand auf der didacta in Stuttgart in Halle 3 am Stand 3F35.

 

 

 

 

 

 

Quelle: PETA

 

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.