Morrissey: Kurzfilm zum Geburtstag – von Peta

Go vegan!

Life within. Go vegan!

Wissen Sie, wieviele Hühner jedes Jahr getötet werden? Entweder, weil sie männlichen Geschlechts sind und keine Eier legen können, oder weil wir sie essen wollen. Die Lebensstationen eines solchen Huhns zeigt der neue, animierte Film der Tierrechtsorganisation „Peta“. Der Film heißt „Someday“, geht über drei Minuten und wurde kreiert von Anna Saunders aus Los Angeles. Der Song zum Film ist von Morrissey: „I Know It’s Gonna Happen Someday“ von 1992. Morrissey wir heute 55 Jahre alt.

Wieviele?

Fragen Sie sich immer noch, wieviele Hühner jedes Jahr getötet werden? Ich wundere mich bei solchen Themen selbst immer wieder, wie einfach es ist, über solche Zahlen und Umstände zu sprechen – man spricht ja über Massentötungen, und im nächsten Augenblick geht man dann entspannt essen. Schlachthäuser gibt es ja in jeder Stadt. Das Töten ist also nie ganz weit weg. Jeden Tag gibt es auf der Welt unglaublich viel Tierleid und es wird sehr viel Blut vergossen. Warum ist es eigentlich so schwer zu verstehen, dass Tiere fühlende und sehr soziale Wesen sind, die eigene Rechte verdienen?

Das Leben eines Huhns

Der neue Peta Kurzfilm „Someday“ schildert wie ein Huhn aus dem Ei schlüpft, wie es von der Mutter getrennt wird, wie es mit anderen zusammen in einen engen Käfig gesperrt und gemästet wird, wie nach und nach die Hühner aus dem Käfig für den Schlachthof „ausgelesen“ werden, wie es eines Tages selber an der Reihe ist. Der Kurzfilm wird auch auf Morrisseys US-Tour gezeigt. Die läuft noch bis Ende Juni. Ach, hätte ich fast vergessen, ich bin ja noch eine Antwort schuldig: jedes Jahr werden 8 Milliarden Hühner getötet. Go vegan!

„Someday“ video on youtube.

Morrissey US-tour dates.