Naturata: „vermeintlich“ vegane Nudeln können jetzt Spuren von Ei enthalten

go vegan!

Spaghetti von „Naturata“ jetzt mit Spuren  von Ei.

Wer länger vegan lebt, kennt eine ganze Reihe rein veganer Fertigprodukte, die regelmäßig eingekauft werden. Das ist komfortabel, weil man bei diesen Produkten gewöhnlich nicht mehr auf die Liste mit den Inhaltstoffen schauen muss. Seien es: Nudeln, Reiswaffeln, Brotaufstriche, Süssigkeiten, Müsli oder anderes.

Diese Produktkategorien gibt es von verschiedenen Herstellern, bei manchen sind sie vegan, bei anderen nicht unbedingt. Die Produkte können hier und da Spuren von Milch oder Ei, oder auch von beidem, aufweisen. Das muss nicht jeden stören. Viele achten aber darauf. Schon vor einigen Monaten war mir bei den hellen Bandnudeln von „Naturata“ aufgefallen, dass sich das Verpackungsdesign geändert hatte und auf der neuen Verpackung war auf einmal „Kann Spuren von Ei enthalten“ aufgedruckt. Das stand auf den alten Verpackungen nicht drauf. Da ich immer Mal schaue, was es an tatsächlich (oder vermeintlich) veganen Produkten so gibt, habe ich heute Naturata „Spaghetti“ im Bioladen in der mir bekannten Verpackung gesehen. Daneben waren im Regal auch Naturata „Spaghetti“ Verpackungen in neuem Design, grün statt beige, mit einem Aufdruck „myclimate“. Ich habe gleich auf die Inhaltsliste geschaut und siehe da, auch die „Naturata“ „Spaghetti“ weisen nun – wie befürchtet, auf der (neuen) Verpackung den Zusatz aus „Kann Spuren von Ei enthalten“. Schade eigentlich – ging es doch bisher auch sehr gut ohne Ei, oder? Da produktionsbedingte Spuren von Allergenen (z.B. Ei) anders als Allergene die in der Rezeptur des Produktes enthalten sind nicht zwingend angegeben werden müssen, stellt sich die Frage, ob die Naturata Nudeln überhaupt jemals rein vegan waren. Auf der Webseite von Naturata steht z.B. zu den hellen Bandnudeln in Demeter-Qualität: Allergene: Eier – Spuren möglich. Vegan – ja. Wenn Spuren von Ei oder Milch im Produkt sein können, kann man nicht sagen, dass das Produkt 100% vegan „ist“. Bestenfalls „kann“ es vegan sein. Wahrscheinlich ist die sicherste Methode in jedem einzelnen Fall eine Produktanfrage an den jeweiligen Hersteller zu senden  (oder auf die Vegan Blume auf der Verpackung zu achten). So machen es die Onlineshops für vegane Produkte und wenn du da nachschaust, findest du keine Naturata Dinkelnudeln im Angebot.


Ein Gedanke zu “Naturata: „vermeintlich“ vegane Nudeln können jetzt Spuren von Ei enthalten

  1. Das bedeutet doch nur, dass der Hersteller entweder ein zusätzliches Nudelprodukt mit mit Milch/Ei in sein Fertigungsprogramm aufgenommen hat oder bestimmte Komponenten bei einem anderen Lieferanten bezieht. Hier das gleich Spiel, der Lieferant fertigt neben dem veganen Rohstoff eventuell auch Vorprodukte, die Milch/Ei beinhalten. Das ist alles. Also aus meiner Sicht weiterhin vegan. Man muss das auch realistisch sein. Als Veganer sollte man doch froh sein, wenn immer mehr Lebensmittelhersteller vegane Produkte herstellen, aber man kann doch kaum verlangen, dass diese Hersteller alle Ihre anderen erfolgreichen Produkte uns zuliebe einstellen. Das ist nicht realistisch. Und Hersteller, die sich ausschließlich auf vegane Herstellung konzentrieren, sind dann im ganzen Wertschöpfungsprozess meist teurer… usw. Gruß Oliver (Veganer, der in der Lebensmittelbranche arbeitet).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.