Extreme Tierqual hinter spanischen Wurstwaren aufgedeckt – Produkte auch bei Edeka und Rewe

 

Die Organisation Animal Equality hat extreme Tierqual in einem spanischen Schweinemastbetrieb dokumentiert. Die Produkte des Fleischfabrikanten ElPozo werden über Amazon, Edeka und Rewe auch in Deutschland verkauft.

Be vegan!

Leiden und Sterben beim spanischen Schweine-Mastbetrieb ElPozo.                                                                                                                                                            Fotocredit: (c) Animal Equality

Berlin. In Zusammenarbeit mit der spanischen Fernsehsendung “Salvados” hat die internationale Organisation Animal Equality schockierende Aufnahmen aus einem Schweinemastbetrieb in Alhama de Murcia, Spanien, veröffentlicht. Der Betrieb liefert an den spanischen Fleisch- und Wursthersteller ElPozo Alimentación, Hauptsitz in Alhama de Murcia.  Weiterlesen

Abgastests mit Affen: Unethisch und unwissenschaftlich

 

Be vegan! Keine Abgastests mehr mit Tiermodellen.

Der Bundesverband fordert die Entwicklung tierversuchsfreier Forschungs-Methoden.                                                                                                                                                  Logo: (c) Menschen für Tierrechte

Die deutsche Automobilindustrie hat in den USA Versuche an Langschwanzmakaken zur Verharmlosung des Gesundheitsrisikos von Dieselabgasen durchführen lassen.  Weiterlesen

Letzte Nerzfarm in Sachsen stillgelegt: PETA begrüßt Ende der Tierquälerei

 

Forderung nach bundesweitem Verbot

Be vegan!

Qualvolles Leben vor qualvollem Tod. Nerze in verdreckten Käfigen in einer Nerzfarm in Deutschland.                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                        Fotocredit: (c) PETA

Döhlen / Stuttgart – Einem Medienbericht zufolge hat der Betreiber der letzten Pelzfarm in Sachsen seinen Betrieb stillgelegt und züchtet bei Seelitz keine Nerze mehr. Dies bestätigte auch das Landratsamt Mittelsachsen der Neuen Presse. Bei der Anlage handelte es sich um eine der letzten Pelzfarmen in Deutschland. Der Betreiber hatte sich seit 2011 geweigert, die Tiere gemäß der damals gültigen Tierschutz-Nutztierhaltungsverordnung unterzubringen und beispielsweise die Käfige ordnungsgemäß zu vergrößern.  Weiterlesen

Skandalös: Milliarden Steuergelder fließen in Tierversuche, nur geringe Beträge in tierversuchsfreie Forschung

 

Ärzte gegen Tierversuche präsentieren aktuelle Förderübersicht

Be vegan!

Alternative Forschung ist sehr leistungsfähig: In diesen Kunststoffgefäßen wachsen Hautzellkulturen. An ihnen kann die Ätzwirkung von Substanzen festgestellt werden.
                                                                           Fotocredit: (c) Ärzte gegen Tierversuche e.V.

Der bundesweite Verein Ärzte gegen Tierversuche listet in einer aktualisierten Übersicht, welche Gelder in die Tierversuchsforschung und in die Forschung ohne Tierversuche fließen. Das Ergebnis ist mehr als ernüchternd. Informationen über die Finanzierung von Tierversuchen gibt es von offizieller Seite nicht. Der Verein Ärzte gegen Tierversuche hat exemplarisch eine Liste zusammengestellt, aus der die Dimensionen der Ausgaben deutlich werden. Weiterlesen

Abgasversuche an Affen und Menschen

 

Be vegan! Logo Tierschutzbund

Beim Deutschen Tierschutzbund spricht man sich entschieden gegen die angewendete Praxis der Tier- und Menschenversuche aus.                                                                    Logo: (c) Deutscher Tierschutzbund

Ein Forschungsverein, mitgegründet von Volkswagen, BMW und Daimler, soll Abgasversuche an Affen und sogar – wie mittlerweile bekannt wurde – an Menschen durchgeführt haben. Dazu kommentiert Marius Tünte, Pressesprecher des Deutschen Tierschutzbundes: Weiterlesen

ProVeg stellt Kernforderungen an künftige Bundesregierung

 

Be vegan!

Bei ProVeg sieht man die Diskussion über die zukünftige Agrarpolitik äußerst kritisch.                                                                              Logo: (c) proveg

Berlin. “Die Herausforderungen, vor denen die Ernährungs- und Landwirtschaftspolitik steht, sind in der 19. Legislaturperiode gewaltig”, so Felix Domke, Referent ProVeg-Politik.  Weiterlesen

Erstmals Affen geklont: PETA verurteilt Frankenstein-Wissenschaft

 

Be vegan!

Harald Ullmann. Er ist 2. Vorsitzender der tierrechtsorganisation PETA.                                                                                                                                                                                                   Fotocredit: (c) PETA

Shanghai / Stuttgart – Wie mehrere Medien berichten, wurden in China erstmals Affen geklont. Bei den zwei Javaneraffen Zhong Zhong und Hua Hua wurde dieselbe Technik wie bei Klonschaf Dolly angewendet. Die Tiere hätten zumindest die ersten Wochen nach ihrer Geburt überlebt, berichtet das Fachmagazin „Cell“. Harald Ullmann, 2. Vorsitzender der Tierrechts-organisation PETA Deutschland, verurteilt die Tierversuche scharf: Weiterlesen

Kritik an geklonten Affen: Versuche sind aus ethischer Sicht abzulehnen

 

Be vegan! Logo Tierschutzbund

Der Deutsche Tierschutzbund zeigt sich entsetzt angesichts des vermeintlichen Erfolgs mit geklonten Tieren.                                                                                              Logo: (c) Deutscher Tierschutzbund

Chinesische Forscher sollen erstmals Affen geklont haben. Der Deutsche Tierschutzbund zeigt sich entsetzt über diesen vermeintlichen „Erfolg“ der Wissenschaft. Aus Sicht der Tierschützer wird völlig außer Acht gelassen, dass das Klonen sowohl für die Muttertiere als auch für die geklonten Tiere selbst mit Leiden verbunden ist. Oft schlagen hunderte von Versuchen fehl, bis ein Klontier überhaupt geboren wird. Über das Forschungsprojekt an Javaneraffen berichtete vorgestern die Zeitung „Die Welt“– mit Verweis auf die Fachzeitschrift „Cell“. Weiterlesen

Erste Studie zur Wirkung veganer Ernährung auf Leistungssportler

 

Startpfiff für die Untersuchung der Fachhochschule des Mittelstands (FHM) mit dem Volleyball-Team des ASV Dachau erfolgt heute 

Be vegan!

Volleyball-Spieler des ASV Dachau: ab heute konsequent vegan.                                                                                                      Fotocredit: (c) BKK Provita

Bergkirchen/Bielefeld. Für 13 junge Volleyballer wird es ernst: Im Rahmen einer wissenschaftlichen Studie werden sich die Leistungssportler des ASV Dachau ab heute ausschließlich pflanzlich ernähren. Ziel der zwölf Wochen dauernden Pilotstudie ist es, die Wirkung einer veganen Ernährung auf die Leistungsfähigkeit von Sportlern erstmals wissenschaftlich zu untersuchen.  Weiterlesen

Ganz ohne Gülle: Die ersten zwei Ökobetriebe dürfen sich »biozyklisch-vegan« nennen.

 

Be vegan!

In naher Zukunft wird es die ersten Produkte als „biozyklisch-vegan“ gelabelt aus Deutschland geben.                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                          Logo: © BNS Biocyclic Network Services Ltd

Die ersten zwei deutschen Ökobetriebe dürfen sich offiziell »biozyklisch-vegan« nennen und ihre Erzeugnisse mit dem Gütesiegel »biozyklisch-veganer Anbau« kennzeichnen. Damit kommen demnächst die ersten Produkte aus Deutschland mit diesem Label in den Handel. Zertifiziert wurden der Obstbaubetrieb »Biolandhof Hund« aus  Meckenbeuren in Baden-Württemberg sowie die »PfalzBio GbR« im rheinland-pfälzischen Kandel, die vorwiegend Gemüse im Freiland anbaut. Weiterlesen