„Probier’s vegan“: ein neues Buch von Irmela Erckenbrecht

Go vegan!

Ein gutes Buch ist wie ein guter Freund.

„Probier’s vegan“ klingt als Buchtitel irgendwie verheißungsvoll und auch wie ein guter Rat eines sehr guten Freundes. Wer solche Ratschläge sucht und braucht, ist entweder in einer schwierigen Lebens- Situation wie z.B. bei Krankheiten, wie: Diabetes, Herz- Kreislauf, Krebs, u.a. oder steht vor einer schwierigen Entscheidung, oder möchte die Tierausbeutung nicht weiter unterstützen. Dabei braucht der Ratsuchende großes Vertrauen – wobei es natürlich hilft, wenn man um die Expertise und Erfahrung des Ratgebers weiß und damit den kostbaren Wert eines solchen Rates kennt. Das neue Buch von Irmela Erckenbrecht kann für alle diese Aspekte stehen.

„Hereinspaziert“

Wer, wie ich, häufiger Bücher vorstellt oder bespricht, hat dazu eine im durchaus positiven Sinn zu verstehende Routine entwickelt. Ich nehme das neue Buch immer gleich in die Hand und blättere es auf die Schnelle durch. Damit habe ich eine Idee von dem, wie ich den Text dazu aufbauen möchte. Danach lege ich das Buch beiseite, eben solange bis ich es tatsächlich vorstelle – das kann auch schon Mal ein paar Wochen dauern. Diesmal war es anders. Ich wollte es wieder auf die Schnelle durchblättern, merkte aber schon bei den ersten Überschriften: hey, das ist gut. „Hereinspaziert“ und „Vegan – fang an“ heißt es da. Das geht so weiter und wirkt total positiv. Ich kenne die Autorin und muss zugeben, dass ich daher recht große Erwartungen hatte (auch und gerade, weil ich vegan sehr wichtig finde) und die sehr gerne erfüllt sehen wollte. Ich blätterte weiter und ertappte mich, wie ich selber schon überlegte, was alles in solch einem Buch drin stehen könnte und auch müsste. Z.B. dachte ich besonders daran, welche Spannungen eine Ernährungsumstellung gerade im engeren sozialen Umfeld und da besonders in der eigenen Familie hervorrufen kann. Vegan leben ist in den letzten Jahren zwar viel einfacher geworden, doch im direkten Umfeld wird jeder hier und da eigene Aufklärungsarbeit leisten und Verständnis aufbauen müssen. Ich habe gesucht und gefunden: das Buch bietet auch hierzu einen Abschnitt mit guten Tipps, was mich sehr gefreut hat. Frau Erckenbrecht kommt sehr undogmatisch daher – ich denke auch, das entspricht der Politik des pala-verlages. Dessen Bücher immer sachlich und praktisch orientiert sind.

Abwechslungsreiches Blättern und Lesen

Das Buch ist in zehn – wenn ich richtig gezählt habe – Abschnitte aufgeteilt. Diese sind nicht nummeriert, was gut entbehrlich ist. Sehr angenehm finde ich, dass es keinen „einen großen“ Rezeptteil gibt. Immer, nach jedem Abschnitt gibt es einige Rezepte. Das macht das Blättern und Lesen abwechslungsreich. Fotografierte Bilder gibt es keine. Dafür gibt es einige schöne Illustrationen von Margret Schneevoigt. Allerdings kaum von fertigen Gerichten, sondern von den Zutaten und das auch nur vereinzelt: hier Mal ein bisschen Rosmarin, da Knoblauch, Lorbeer, Minze, Karotten und allerlei mehr. Das ist voll in Ordnung. Erstens: es gibt genug vegane Kochbücher und zweitens liegt die Aufgabe dieses Buches darin, die Leserin oder den Leser mit allen Facetten (z.B. auch Ethik/Tiere und Umwelt) des veganen Lebens vertraut zu machen. Das gelingt nahezu perfekt. Dafür braucht die Autorin gerade Mal 215 Seiten – inklusive Anhang mit Empfehlungen zum Weiterlesen (z.B. Kochbücher) und Index. Das ist im Einzelnen natürlich nicht sehr ausführlich, dafür ist der Platz einfach zu klein, aber es steht alles so drin, das jeder damit etwas anfangen kann. Das Buch heißt ja auch: „Probier’s vegan“.

Als Leitfaden

Die Expertin, das ist Irmela Erckenbrecht zweifelslos, rund ums vegane Kochen und Genießen zeigt, wie Saucen ohne Sahne, Kuchen ohne Eier und Pizzen ohne Käse garantiert gelingen. Sie erklärt auch, welche Lebensmittel empfehlenswert und gut zu kombinieren sind und wo die Knackpunkte bei der Versorgung mit Vitaminen und Mineralstoffen liegen. Das Buch ist in seinem Umfang ein kompetenter Leitfaden von A wie Antioxidans über G wie Glyx-Diät bis Z wie Zink und informiert über alles, was man schon immer zum bewussten Essen wissen wollte.

50+ Rezepte

Über 50 Rezepte – von einfach bis raffiniert – und eine Fülle bewährter Tipps für pflanzliche Alternativen zu Fleisch, Milch, Käse, Ei und Gelatine erleichtern die Umsetzung in die Praxis. Am besten gleich mal ausprobieren!

Ein guter Freund

„summa sumarum“ stimmt es schon: „Probier’s vegan“ ist wie eine Verheißung. Die Autorin Irmela Erckenbrecht, die schon viele Bücher geschrieben hat und noch sehr viel mehr Rezepte entwickelt hat, hat ihr Wissen und ihre Erfahrung diesem unscheinbar aber feinen Buch mitgegeben. Und man weiß ja: ein gutes Buch ist wie ein guter Freund. Dessen Rat darf man und sollte man Vertrauen. Oft gibt es nichts besseres – gerade, wenn es um wirklich Wichtiges geht.

 

Go vegan!

Irmela Erckenbrecht

Probier’s vegan
Leitfaden zur veganen Ernährung mit großem Praxisteil

kompetent, verlässlich, nachhaltig

pala-verlag, Darmstadt, 2014 220 Seiten, Hardcover, 16,00 Euro ISBN: 978-3-89566-335-2

 

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.