RICE MILK – erste „vegane Vollmilchschokolade“

Reismilchschokolade_skaliert „Wir wünschen uns so sehr eine helle vegane Schokolade“. Rapunzel hat nun die gar vielen KundInnenrufe erhört und eine helle Schokolade entwickelt. Hell bedeutete bei Schokolade ja bisher, dass Vollmilch als Rohstoff eingesetzt wurde. Die neue Rapunzelschokolade kommt ohne diesen aus. Sie ist auf Reismilchbasis entstanden und nach „Eigenlabel“ vegan.

Dass es doch etwas gedauert, bis die Schokolade nun endlich ab Februar erhältlich sein wird, lässt vermuten, dass der Entwicklungsprozess nicht ganz trivial gewesen ist. Dabei gibt es schon Reismilchschokoladen von anderen Herstellern. Der neuen Rapunzel-Schokolade mit Reissiruppulver wird aber ein besonders zarter Schmelz nachgesagt (probieren konnte man sie auf der VeggieWorld). Die Schokolade hat einen echten „Vollmilchcharakter“. Hinzu kommt noch, dass sie fair gehandelt ist und die Rohstoffe aus den Rapunzel „Hand in Hand“ Projekten stammen.

Was ist drin: Vollrohrzucker, Cristallino Rohrzucker, Kakaobutter, Kakaomasse, Reissiruppulver 14%, Haselnüsse, Emulgator: Sojalecithin, Bourbon Vanille.
100% aus kontrolliert biologischen Anbau.
Kakao: 40% mindestens in der Schokoladen-Kuvertüre.
Wie bei sehr vielen Schokoladen, kann auch diese produktionsbedingt „Spuren von Milch enthalten“.

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.