Ab 26. April, sei dabei: „Worldwide Vegan Bake Sale“ 2014

Go vegan!

Muffins: vegan.
                                                                  Fotocredit: © DerWeb – Fotolia.com

Worldwide Vegan Bake Sale gibt es seit 2009. Jeder Mensch schleckert gerne hin und wieder leckeres Süßes, wie: Kuchen, Kekse, Muffins, Bagels und Torten. Alles vegan. Alle vegan lebenden Menschen und die, die sich dafür interessieren und sich engagieren wollen, können zeigen wie gut ihre veganen Backspezialitäten schmecken. Mach auch mit! In diesem Jahr läuft der Worldwide Vegan Bake Sale vom 26. April bis zum 04. Mai.

Sprich über den „Vegan Bake Sale“

Was kannst Du alles anstellen, damit die vegane Lebensweise noch mehr Menschen erreicht? Sprich darüber, sprich über den Vegan Bake Sale, lade Freunde zum Backen ein. Sprich beim Bäcker darüber, frage ihn, ob er eine besondere Aktion starten möchte. Frage im Café, in der Mensa. Organisiere selber mit eine Verköstigung auf einem öffentlichen Platz, inder Fussgängerzone oder wo auch immer ihr damit andere Menschen erreichen könnt. Je mehr davon wissen, je mehr werden mitmachen wollen. Darum geht es ja. Je mehr mitmachen, je mehr Menschen beschäftigen sich mit dem Thema. Was kann ich anstatt Milch und Ei nehmen? Wo gibt es Rezepte? Welche ethischen Fragestellungen stecken hinter dem ganzen? Was muss ich beachten, damit es auch ohne Milch und Ei schmeckt?

Was läuft „worldwide“?

Wenn Du Dich zu einer Aktion entschlossen hast, kannst Du sie auch bei „veganbakesale.org“ anmelden. Die bisher in der Welt organisierten und registrierten „Kuchenback-Aktionen“ kannst Du hier nachschauen. Da könnten gut und gerne noch ein paar Dutzend mehr Aktionen für Deutschland angemeldet werden. Bitte mach ordentlich Werbung in Deinem sozialen Umfeld. Die „veganbakesale.org“ Seite gibt Dir auch viele Informationen rund um die Kampagne.

Im VEBU-Shop gibt es die Faltblätter „Vegan Basics„, fünf Stück für ein Euro (oder kostenlos als Download). Die könntest Du einigen Interessierten zustecken. Der VEBU, der das Vegan Bake Sale in Deutschland unterstützt, bietet auch regelmäßig vegane Backrezepte an. Mehr Informationen bekommest Du über die VEBU Seite. Dort kannst Du auch kostenlose Rezepte anfordern.

Tipps für’s Backen ohne Ei und Milch (English):


Reife Banane
eignet sich gut für Kuchen. Banane zerdrücken und in den Teig einrühren. Die Banane schmeckt im Gebäck leicht vor. Eine halbe Banane ersetzt ein Ei.

Stärkemehl und Sojamehl
wird mit Wasser angerührt und eignet sich für Kuchen und Gebäck. Besonders Sojamehl kann einen charakteristischen Nachgeschmack hinterlassen. Ein Esslöffel Mehl ersetzt ein Ei.

Apfelmus
eignet sich sehr gut für Muffins und feuchte Teige. Der Apfelgeschmack geht beim Backen fast vollständig verloren. Drei Esslöffel Apfelmus ersetzen ein Ei.
Ei-Ersatzpulver
Das fertige Bindemittel besteht hauptsächlich aus Maisstärke und Lupinenmehl und wird mit Wasser angerührt. Es eignet sich ideal für leichtes Gebäck, Kuchen oder Bratlinge. Ein Teelöffel Ei-Ersatzpulver mit 40 ml Wasser gemischt ersetzen ein Ei. Ei-Ersatzpulver ist in Reformhäusern, Bioläden und gut sortierten Supermärkten erhältlich.
Leinsamen
Leinsamen eignen sich besonders für Vollkorn-Gebäck. Zwei Esslöffel gemahlener Leinsamen mit drei Esslöffel Wasser vermengt, ersetzen ein Ei.
Anstatt Milch nimmst Du Reis-, Hafer-, Dinkel-, Mandeldrinks. Da gibt es genug Auswahl.
wvbs-banner-grad

 

Links zu Rezepten und Büchern

Eine Liste mit Links zu englischsprachigen Webseiten mit vegane Rezepten gibt es  hier.

Vorschläge wunderbarer englischsprachiger Kochbücher gibt es hier.

Eine Auswahl deutschsprachiger „Back“-Bücher findest du auf der VEBU Seite (unten).

 

Fotocredit: © DerWeb – Fotolia.com
Logos: „veganbakesale.org“

 

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.