Deine Stimme für „vegan“: Europawahl am 25. Mai 2014

Go vegan!

Wieviel zählt Deine Stimme?

Es wäre natürlich schön, wenn Du Deine Stimme ganz einfach und konkret für „vegan“ einsetzen könntest. Leichter gesagt, als getan. Zuerst: ich bin grundsätzlich für eine Teilnahme an der EU-Wahl. Ich muss mich dabei aber fragen, wem gebe ich meine „vegan“ Stimme am besten. Wäre es gut, eine der Tierschutzparteien zu wählen oder wäre meine Stimme bei einer der bereits etablierten Parteien – die den Tierschutz im Programm hat, wirkungsvoller?

 

„vegan“ Stimme: was heißt das überhaupt? Leckeres Essen, tolle Kochbücher, cool, Lifestyle? Auch. Wichtiger jedoch: es geht um Tierschutz und Tierrechte, es geht um Gerechtigkeit (Welthunger, Ressourcen), es geht um Gesundheit (wer braucht ein perverses Gesundheitssystem), es geht um Erziehung und Bildung (warum müssen Kinder Fleisch essen, das gegenseitige Ausbeuten und Gier lernen), es geht um menschenwürdiges Arbeiten und Wirtschaften, es geht um Glück und es geht auch um menschliche Potentiale, jenseits von Wissenschaft, Neoliberalismus, Materialismus (Mensch als Objekt) und Rationalität. Es geht schlicht um die Vision, dass „human“ etwas universell Gutes sein könnte (Tiere abschlachten ist nicht human, jedenfalls nicht in dem Sinne, wie wir diesen Begriff gerne verstanden wissen wollen).

Dazu kannst Du Dich also fragen, was eine Stimme wert ist, die Du einer Partei gibst, die schließlich überhaupt nicht in das Parlament kommt, weil sie insgesamt zu wenig Stimmen gesammelt hat (die Gruppe Menschen, die vegan lebt ist nämlich noch sehr klein). Die Grünen zum beispiel – wie wohl jede kleinere Partei, kennt das: Mal ist man dabei (im besten Falle gerade eben so), Mal wieder nicht. Bei den Grünen ist es mittlerweile so, dass sie, wenn auch meistens auf niedrigem Stimmen-Niveau – besonders in einigen anderen EU-Ländern, doch immerhin Sitze in den meisten Parlamenten erringen kann.

Es sind nun Mal Parteien, die Kandidaten (parteilose Mal ausgenommen) für die Parlamente aufstellen und keine Organisationen. Eine Partei wird über kurz oder lang auch danach beurteilt, wie regierungsfähig oder realitätsnah ihr Programm ist. Junge Parteien ohne Erfahrung in der Regierungsverantwortung ernten per se fast nur Skepsis. Was muss eine Partei denn bieten? Programme für: Wirtschaft, Finanzen, Soziales, Erziehung und Bildung, Verteidigung, Innenpolitik, Außenpolitik etc.. Das sind die Standards. Es wird realistisch keine Partei geben, die ausschließlich Tierschutz macht. Organisationen haben, anders als Parteien ein ganz konkretes, spezifisch begrenztes Betätigungsfeld. Da wäre es einfacher zu sagen, diese eine Organisation macht genau das, was ich unterstützen möchte, deswegen gebe ich ihr meine Stimme. Nun, das weißt Du selbst, das geht bei Wahlen nicht.

Meine Meinung: am wirkungsvollsten dürfte Deine Stimme sein, wenn Du eine Partei wählst, von der Du sicher weißt, dass sie Sitze im EU-Parlament gewinnt, eine Partei, die sich stark für den Umweltschutz macht, die für den Naturschutz aufsteht, die sich für eine Reform der Agrar-Wirtschaft (Subventionsabbau) einsetzt, eine, die die Energiewende konsequent voran bringt, die den Tierschutz, in den Agrarbetrieben (über eine Alibifunktion hinaus) und allgemein verbessert und die sich auch für wichtige Belange von vegan lebenden Menschen einsetzt (z.B. rechtsverbindliche Kennzeichnung von Lebensmitteln). Die ersten genannten Punkte sprechen heutzutage schon viele Menschen an und bringen Stimmen. Die anderen Punkte finden zum Glück auch immer mehr Unterstützer – bringen aber schwerpunktmäßig leider noch nicht so viele Stimmen, das damit alleine Parlamentssitze gewonnen werden könnten.

Wenn Du im Alltag eine kleine Partei unterstützt, eine Partei, die vielleicht sogar lokal und regional stark ist, so ist das sehr gut. Auf EU-Ebene verteilen sich die Gewichte aber völlig anders. Zumal es in vielen anderen Ländern nur sehr wenige Menschen gibt, die vegan leben (noch viele weniger, als hier). Berücksichtige das bei der Stimmenabgabe. Das nützt langfristig auch kleineren Parteien, die sich mit dem Thema „vegan“ befassen. „It’s about the movement“.

Deine Stimme hat Potential. Aktiviere es!

Der Tierschutzbund hat auf seiner Seite eine Liste mit Kontaktadressen von EU-Kandidaten der Parteien. Du kannst sie anschreiben und sie fragen, wie sie zum Tierschutz stehen.

Es gibt auch eine europaweite und interaktive Wahlhilfe, „Welche Partei passt zu mir?“. Das ist in wenigen Minuten erledigt.

 

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.