Studiengang B.A. Vegan Food Management nun auch in Berlin

 

Informationsgespräch für Interessierte & Vortrag vom Vegan-Experten Dr. Markus Keller zum Thema „Leben Veganer gesünder?“ am 13. März 2017

Be vegan! Logo der Erna Graff Stiftung

Der von der Erna-Graff-Stiftung gestiftete Studiengang B.A. Vegan Food Management wird jetzt auch in Berlin angeboten.                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                Quelle: (c) Erna- Graff-Stiftung

Der von der Erna-Graff-Stiftung gestiftete Studiengang B.A. Vegan Food Management wird nun auch in Berlin angeboten. Im Oktober 2016 wurde der Studiengang erstmalig durch die Fachhochschule des Mittelstandes (FHM) angeboten und stellt damit ein weltweit einmaliges Studienangebot dar. Ab Oktober 2017 wird der Studiengang nun auch in Berlin angeboten. Interessierte sind zu einem ersten Informationsge-spräch sowie einem kostenlosen Vortrag zum Thema „Leben Veganer gesünder? Mythen und Fakten!“ am Montag, den 13. März 2017 um 17 Uhr am Berliner Standort der FHM eingeladen.

Rund 850.000 Menschen leben laut dem Meinungsforschungsinstitut IfD Allensbach in Deutschland vegan. Die Industrie hat bereits das Marktpotenzial der mitunter auch durch Nichtveganer nachgefragten Produkte entdeckt: Cafés, Restaurants, Supermärkte und Bekleidungsindustrie bieten eine zunehmende Vielfalt an. Bisher fand das Thema vegane Ernährung nur vereinzelt in ernährungswissenschaftlichen Studiengängen Beachtung.

Gemeinsam mit der ERNA-GRAFF-STIFTUNG FÜR TIERSCHUTZ hat die Fachhochschule des Mittelstands (FHM) dem Veganismus im vergangenen Jahr eine akademische Heimat geben. Nun wird das Studium B.A. Vegan Food Management neben Bielefeld, Köln, Bamberg und Rostock auch in Berlin angeboten. Es richtet sich an alle, die sich für gesundheitsbewusste Ernährungsformen interessieren. Der Studiengang vereint die Bereiche Nachhaltigkeit, Veganismus und Food Management in einer akademischen Ausbildung und vermittelt neben ernährungswissenschaftlichen Kenntnissen auch eine betriebswirtschaftliche Kompetenz.

Geleitet wird der B.A. Vegan Food Management vom Diplom-Ökotrophologen Dr. Markus Keller, der auch das Forschungs- und Beratungsinstitut für alternative und nachhaltige Ernährung leitet und Experte für vegetarische und vegane Ernährung ist. Dr. Keller lädt alle Interessierten am Montag, den 13. März zu einem Informationsgespräch über den Studiengang B.A. Vegan Food Management in die Fachhochschule des Mittelstandes am Ernst-Reuter-Platz 3-5 in 10587 Berlin ein. Er will in seinem Vortrag „Leben veganer gesünder? Mythen und Fakten!“ erläutern, wie gesund eine vegane Ernährung wirklich ist und welche Annahmen über vegane Ernährungsgewohnheiten richtig und welche falsch sind.

Die Berliner ERNA-GRAFF-STIFTUNG für Tierschutz begrüßt es als Stifterin, dass der Studiengang guten Anklang findet und nun auch in Berlin vertreten sein wird. Der Stiftung ist es unter dem Aspekt einer Leidensverminderung für Tiere ebenfalls ein besonderes Anliegen, durch eine Werbung für eine vegane Ernährung die tierschutzfeindliche Massentierhaltung immer mehr zurückzudrängen.

Termin:
Dr. Markus Keller zum Thema: „Leben veganer gesünder? Mythen und Fakten!“

Datum:
Montag, 13. März um 17 Uhr

Ort:
Fachhochschule des Mittelstands (FHM) Berlin, Ernst-Reuter-Platz 3-5, 10587 Berlin

 

 

 

 

 

Quelle: Erna-Graff-Stiftung

 

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.