TASSO e.V. und Suchhundezentrum K-9 bringen Elmar Weppers Hund Ferdi nach neun Tagen zurück nach Hause / Start der Vortragsreihe von K-9 und TASSO

Go vegan!

Elmar Wepper und Hund Ferdi mit Alexandra Grunow und Hund Zac.                                                                                                                                                                                                                                                            Fotocredit: (c) Ina Rebel

Sulzbach/Ts. – Schauspieler Elmar Wepper und seine Frau Anita können ihr Glück kaum fassen: Ferdi, ihr einjähriger bulgarischer Mischlingshund, ist wieder bei ihnen. Der Aus-flug des Rüden und die Berg- und Talfahrt der Planegger (bei München) dauern neun lange Tage. Dank der Registrierung bei TASSO e.V. und des Ein-satzes der Tiersucher von K-9 sind Hund und Herrchen wieder glücklich vereint.

Wie K-9 und TASSO Tiere zurückbringen, erfahren Interessierte in der deutschlandweiten Vortragsreihe „Hilf mir zurückzukommen“, die am 13. Juni 2015 startet.

Ferdi ist bei Tasso registriert

Ferdi lebt erst seit vier Tagen bei Elmar Wepper und seiner Frau, als er sich am 10. April erschreckt und aus seinem Halsband schlüpft. Weppers informieren das Tierheim, aus dem sie Ferdi geholt haben. Der Hund ist zum Glück bei TASSO, dem größten Haustierzentralregister Europas, registriert. „Die Mitarbeiter des Tierheims haben richtig reagiert und Ferdi sofort bei uns als vermisst gemeldet“, erklärt Philip McCreight, Leiter von TASSO. „Die Registrierung und die Vermisstenmeldung sind das A und O, damit wir den Halter eines Vierbeiners ermitteln und Tier und Herrchen wieder vereinen können.“

Die Weppers sind nicht die einzigen, die ihr Tier vermissen: Über 300.000 Tiere werden jedes Jahr in Deutschland als vermisst gemeldet. „Anhand der Transponder- oder Tätowiernummer kann das verschwundene Tier zweifelsfrei identifiziert werden, sollte es aufgefunden werden“, so Philip McCreight weiter. „TASSO vermittelt jedes Jahr rund 60.000 Tiere an ihre glücklichen Halter zurück. Wenn für das Tier Gefahr droht, ist es hilfreich, sich zusätzlich auch an Organisationen wie K-9 zu wenden.“

Tierheim nimmt Kontakt zu K-9 auf

Ferdi bleibt zunächst verschwunden, die Angst um das in fremder Umgebung scheue und unsichere Tier wächst. Nach fünf langen Tagen der Ungewissheit nimmt das Tierheim Kontakt zum K-9 Suchhundezentrum und damit den K-9 Tiersuchern auf. „Wir haben uns sofort mit Familie Wepper in Verbindung gesetzt“, erklärt Alexandra Grunow, Leiterin der Suchhundestaffel. Der Einsatz lohnt sich: Noch am gleichen Tag können die K-9 Suchhunde eine Sichtung das verängstigten Tieres in fast zehn Kilometern Entfernung von seinem Zuhause bestätigen und seine Spur weiter verfolgen. Plötzlich der erste Kontakt tief im Wald. Für Elmar Wepper und seine Frau der erste Lichtblick seit vielen Tagen.

Ferdi wird nach Augenzeugenberichten seit etwa einem Tag immer wieder in der Gegend gesichtet. Drei Suchhunde, Zac, Rommy und Lila, sind im Einsatz. Zac zeigt auf einer Lichtung dann tief im Wald an: Ferdi ist in unmittelbarer Nähe. Alexandra Grunow bricht die Suche sofort ab, um zu vermeiden, dass der Hund weitergetrieben wird, und informiert die Weppers. Ihre Aufgabe: Sie sollen sich an dem Punkt postieren, an dem Ferdi erwartungsgemäß als nächstes auftauchen wird, denn Tiere im Instinktverhalten laufen durchaus vorhersehbare Wege. „Damit können wir Zeit gewinnen und große Strecken überbrücken“, erklärt Alexandra Grunow. Das müssen sie auch, denn Ferdi hat fünf Tage Vorsprung. Leider taucht Ferdi erst spät in der Nacht an dem erwarteten Punkt auf, und die Familie verpasst sich knapp. Doch der Kontakt ist hergestellt.

12.000 Tierfreunde für TASSO im Einsatz

Währenddessen erhalten knapp 50 TASSO-Suchhelfer per E-Mail von TASSO den Hinweis, dass in ihrer Umgebung ein Hund vermisst wird. Je mehr Menschen nach Ferdi suchen, umso schneller ist er wieder zurück bei seiner Familie. Rund 12.000 Tierfreunde sind bundesweit für TASSO im Einsatz, wenn es um die Suche nach vermissten Tieren geht. „Bei TASSO sind alle Leistungen kostenlos“, erklärt Philip McCreight den Service der Tierschutzorganisation. „Dazu gehören auch die Suchplakate, die die Halter bei uns mit einem Bild ihres tierischen Lieblings bestellen können. Wenn jemand nicht warten möchte auf den Postversand, kann er das Plakat auch zum Selbstausdrucken per E-Mail erhalten. Nutzen Sie unseren Service. TASSO anonymisiert die Kontaktdaten und bringt Finder und Halter zusammen.“ TASSO rät: Niemals die persönlichen Kontaktdaten auf  Plakaten oder in sozialen Netzwerken preisgeben. Das öffnet Betrügern Tür und Tor.

Ferdis Freund aus dem Tierheim

Als nächstes nimmt K-9 Kontakt zum Tierheim auf. „Wir haben erfahren, dass Ferdi im Tierheim einen Freund hatte“, erzählt Alexandra Grunow. „Unsere Hoffnung war, dass Ferdi auf seinen alten Kumpel reagieren würde. Nach zwei weiteren Tagen, in denen wir Ferdi mit unseren Suchhunden auf den Fersen waren und gezielt Flyern konnten, wird Ferdi auf einem Reiterhof gesichtet und vorsichtig angefüttert.“ K-9 bittet das Tierheim, mit Ferdis Freund Shorti zur Sichtungsstelle zu kommen. Und tatsächlich: Er erkennt seinen Kumpel und rennt auf ihn zu. Die Experten von K-9 und die Mitarbeiterinnen des Tierheims können Ferdi endlich sichern. Die Wiedersehensfreude mit Familie Wepper ist groß. „Zac und Alexandra, ein Dream-Team von K-9. Ohne euch hätten wir unseren Ferdi nie mehr gefunden. Danke von ganzem Herzen auch an das gesamte Team“, sagt Elmar Wepper abschließend.

Geschichten wie diese sind für TASSO und K-9 Anlass, gemeinsam zur Vortragsreihe „Hilf mir zurückzukommen“ einzuladen. Alexandra Grunow und Rovena Langkau von K-9 geben Antworten auf Fragen wie: Was ist zu tun, wenn ein Tier vermisst ist? Wie kann Tiersuche helfen? Wie kann ich Tiersucher werden? 2 Euro pro verkauftem Ticket unterstützen die Arbeit von TASSO e.V. Alle Termine und Ihre Möglichkeiten der Anmeldung unter: www.suchhundezentrum.de

 

Quelle: Tasso e.V.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.