VEBU feiert 122. Geburtstag

skaliert_Logo_1Die Verhandlungen hatten lange gedauert, bis am 7. Juni 1892 in Leipzig die Gründung des „Deutschen Vegetarierbundes“ gefeiert werden konnte. Der Name hat sich über die Jahre verändert und auch die Vereinsarbeit hat sich gerade in der jüngeren Vergangenheit stark gewandelt. Heute ist der VEBU eine moderne Non-Profit-Organisation (NPO). Diese Organisation setzt sich dafür ein, den Fleischkonsum in der Gesellschaft zu senken und eine pflanzenbetonte Lebensweise als attraktive und gesunde Alternative allen Menschen zugänglich zu machen.

„Der VEBU ist die älteste und größte Interessenvertretung vegetarisch und vegan lebender Menschen in Deutschland. Darauf sind wir stolz und froh darüber, dass der Veggie-Lifestyle mittlerweile in allen Bereichen der Gesellschaft angekommen ist. Trotzdem gibt es für uns noch viel zu tun. Es geht uns um Aufklärung, politisches Engagement und Öffentlichkeit für die Themen, die im Zusammenhang mit Fleischkonsum stehen. Wer seinen Fleischverbrauch bewusst reduziert oder vegetarisch-vegan lebt, tut damit der Umwelt, dem Klima, den Tieren und der eigenen Gesundheit etwas Gutes“, erläutert VEBU-Geschäftsführer Sebastian Zösch.

Mehr zur Geschichte des VEBU finden Sie hier.

.

.

Quelle Logo: „VEBU“

.

.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.