VEGANA: Die Gewinner der 1. Swiss Vegan Awards stehen fest!

 

Bi vegan! Gruppenfoto beim Swiss Vegan Award.

Die GewinnerInnen beim diesjährigen Swiss Vegan Award.                                                                                                                                          Fotocredit: (c) Vegane Gesellschaft Schweiz

Die Gewinner der ersten Swiss Vegan Awards wurden vor wenigen Tagen an der Vegana im Zürcher Sihlcity verkündet. In den sieben Kategorien von Food & Drinks über Restaurants bis hin zu Startups stellten sich junge, frische, aber auch etablierte und innovative Betriebe mit ihren Produkten und Dienstleistungen dem Kampf um die Gunst der Fachjury.

Die Fachjury bestehend aus Katy Winter (Singer/Songwriter), Sarah Kohler (Stv. Chefredakteurin Salz & Pfeffer), Theo Favetto (Gründer Veeconomy), Zoe Torinesi (Moderatorin/Food Bloggerin) und Rafi Neuburger (Präsident Vegane Gesellschaft Schweiz) brütete über den Stapeln eingereichter Dossiers, diskutierte und debattierte, bis schliesslich die Gewinner feststanden.

So sind denn unter den Gewinnern auch etablierte, grössere Betriebe wie das Tibits in der Kategorie Restaurants und Kochbücher, international Marken wie Lush Cosmetics und Sanctum Switzerland und smarte Startups wie das ETH Spinoff Nutrifics mit ihrem veganen Proteinpulver vertreten. Aber auch kleinere Betriebe wie Eva’s Apples in der Kategorie Shop, der Basler Burgerkönig Vegiman (Kategorie Restaurants), Würzmeister mit veganen Würzmischungen (Kategorie Shop), Putzli mit ihren Reinigungsprodukten (Kategorie Non-Food), Romanin Weine mit ihrem veganen Weinsortiment (Kategorie Shop) und das Zürcher Elle’n’Belle (Kategorie Restaurant), welches mit Innovationskraft und einem Verständnis für zeitgemässe Kommunikation überzeugt, sind unter den Gewinnern. Mit dabei auch jene, die den veganen Gedanken von Grund auf mitbestimmt haben, allen voran Philip Hochuli (Gewinner in der Kategorie Kochbücher) und Lauren Wildbolz mit ihrer Vegan Kitchen & Bakery (Kategorie Medium). Mit zeitgemässer Kommunikation, hochwertigen Produkten und einem frisch-frechen Auftritt überzeugte HeyLife und technologisch bringen die zweifach erstplatzierten Vanilla Bean (Kategorien Medium / Startup) die vegane Welt aufs Mobiltelefon.

In der Kategorie Food & Drink war die Spannung besonders gross und die Jury stand aufgrund einer grossen Anzahl eingereichter Dossiers vor einer speziellen Herausforderung. Ausgezeichnet wurden die aus Sojabohnen hergestellten Edamama-Nudeln auf Platz 3, das Soja Line Mousse Nature der Migros mit dem innovativen, luftig-cremigen Charakter, auf Platz 2 und als Gewinner auf Platz 1 Raphaël Moser mit seinem GourVegi Camenvert, einer veganen Camembert-Kreation.

„Die Spannung im Raum bei der Ankündigung der einzelnen Gewinner war spürbar““, meint der Moderator des Abends Stephan Lendi, „doch noch viel schöner waren die strahlenden Gesichter der Award-Gewinner, die für jahrelange Entwicklungen, Kreativität und Innovation belohnt wurden.“

Der Vorsitzende der Veganen Gesellschaft Schweiz, Rafi Neuburger, sieht in den Swiss Vegan Awards grosses Potential: „Wir können mit den Swiss Vegan Awards zeigen, dass wir hier in der Schweiz genauso innovativ sind, wie international führende Vegan-Hotspots, neue Trends erkennen, diese mitgestalten und insgesamt, qualitativ hochwertiger und nachhaltiger werden.“

Die Gewinner in der Kategorie Best of the Best, Elle’n’Belle, wurden von der Fachjury speziell gelobt: „Das Elle’n’Belle ist ein stylischer Ort der multikulturellen Begegnung von Veganern und Nicht-Veganern geworden“ so Jury-Mitglied Katy Winter. „Sibel und Elif Erisik verkörpern die vegane Bewegung auf eine lockere, nicht-dogmatische Art“ meint Theo Favetto. Wir gratulieren allen Gewinnern.

 

 

 

 

Quelle: Vegane Gesellschaft Schweiz

 

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.