Vegetarisch-vegane Wurst liegt im Trend

Be vegan!

VEBU: engagiert für eine vegetarisch-vegane Zukunft.                                     Logo: (c) VEBU

Berlin – „Wurst muss nicht aus Tier sein“, sagt VEBU-Geschäftsführer Sebastian Zösch. Was vor wenigen Jahren noch für viele Menschen undenkbar war, hält heute Einzug in die Mitte der Gesellschaft. Laut einer kürzlich veröffentlichten Studie des Meinungsforschungsinstituts YouGov sind 41 Prozent der Bevölkerung tierleidfreien Wurstalternativen gegenüber aufgeschlossen. Unter den Vegetariern sind es sogar 73 Prozent. Jeder zweite, der an der vegetarisch-veganen Wurst Interesse äußert, greift bereits gelegentlich auch im Laden zu.

Immer mehr Kochbücher zum vegetarisch-veganen Grillen auf dem Markt

Bereits acht Bücher zum Thema vegan-vegetarisches Grillen sind dieses Jahr neu erschienen, mehr als jemals zuvor. „Ob mit der Familie, mit Freunden oder bei einer der bundesweit stattfindenden VEBU Grillaktionen, es macht noch mehr Spaß, wenn das Grillgut zuvor in der Küche selber vorbereitet wurde“, erklärtZösch den Erfolg der Bücher. Wer weder Zeit noch Lust hat, sich vor dem Grillvergnügen in die Küche zu stellen, kann auf vegetarisch-vegane Teilfertigprodukte oder Gemüse zurückgreifen. Damit auch diese richtig gut schmecken, gibt es einiges zu beachten.

Tipps für vegetarisch-veganes Grillvergnügen

Die vegetarischen Grillvarianten wie Tofuwürstchen und Seitansteaks sind hitzeempfindlich und sollten daher stets am Rand des Grills platziert werden. In kurzen Abständen regelmäßig gewendet, sind sie innerhalb kürzester Zeit fertig. Beim Gemüse sind Paprika, Auberginen und Zucchini die Favoriten. Sie lassen sich auch alle gut auf einem Gemüsespieß vereinen und um ganze Champignonköpfe erweitern. Die Spieße einige Stunden vorher in einer Marinade aus Öl, Salz, Pfeffer und Kräutern ruhen lassen und nach Belieben mit Chili und Knoblauch würzen.

Mehr Informationen zu den bundesweiten Grillaktionen des VEBU unter:
www.vegetarisch-grillen.de

 

Quelle: VEBU


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.