VIER PFOTEN warnt mit Filmclip: Hitze kann tödlich sein!

Go vegan!

Dem Tierschutz verpflichtet: VIER PFOTEN.
                                                                                   Logo: (c) VIER PFOTEN

Hamburg – Die internationale Tierschutzstiftung VIER PFOTEN warnt anlässlich der sehr hohen Temperaturen: Tiere auf keinen Fall allein im Auto zurücklassen! Jedes Jahr sterben unzählige Hunde in überhitzten Autos, weil ihre Besitzer die Gefahr unterschätzt haben. Selbst ein Schattenplatz kann zur tödlichen Falle werden.

Birgitt Thiesmann (52), Heimtierexpertin bei VIER PFOTEN: „Autos heizen sich extrem schnell auf. Innerhalb weniger Minuten kann die Temperatur im Inneren mehr als das Doppelte der Außentemperatur erreichen. Vielen Hundebesitzern ist zudem oft nicht bewusst, dass die Sonne wandert und das Auto innerhalb kürzester Zeit in einen Backofen verwandelt.“

Den zum Thema passenden, neuen Aufklärungsfilm von VIER PFOTEN finden Sie hier: https://youtu.be/v2pKDUQ6Shw

Da Hunde nicht schwitzen können, sind sie der Hitze hilflos ausgeliefert. Deshalb kann es schnell zu einem Hitzeschock kommen. Anzeichen dafür sind Benommenheit, verstärktes Hecheln bis hin zum Kreislaufversagen. In dem Fall muss der Hund sofort zum Tierarzt gebracht oder die Tierrettung verständigt werden. In der Zwischenzeit sollte man das Tier in den Schatten bringen, ihm Wasser anbieten und es mit feuchten Handtüchern kühlen, keinesfalls jedoch mit eiskaltem Wasser übergießen.

Wer bei Hitze einen im Auto eingesperrten Hund vorfindet, sollte umgehend die Polizei oder die Feuerwehr verständigen. Im Notfall – wenn das Tier bereits sichtlich leidet – ist es ratsam, selbst die Scheibe einzuschlagen, um sein Leben zu retten.

 

Quelle: VIER PFOTEN


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.