Vortrag der Sozialpsychologin Dr. Melanie Joy über ‚Karnismus‘ in Berlin: Warum wir Hunde lieben, Schweine essen und Kühe anziehen

Die US-amerikanische Sozialpsychologin Dr. Melanie Joy hält am Mittwoch, den 26. November 2014, um 19.30 Uhr, im Veranstaltungszentrum URANIA einen Vortrag über die Psychologie des Fleischessens. 
Go vegan!

Karnismus erkennen: das Logo des Projektes in Deutschland.                                                                                                                                                                   Credit: (c) www.karnismus-erkennen.de / VEBU

Seit über 20 Jahren beschäftigt sich Dr. Melanie Joy mit den Beziehungen zwischen Menschen und Tieren. Geleitet von der Frage: „Warum lieben wir Hunde, aber essen Schweine, obwohl es für eine solche Ungleichbehandlung der Tierarten keine rationalen Gründe gibt“, kam sie auf eine einfache Erklärung: Wir hätten es nicht anders gelernt. Dieses unsichtbare Glaubenssystem, welches Joy als ‚Karnismus‚ bezeichnet, würde von klein auf verinnerlicht werden.

Daraus folge die Überzeugung, dass Fleischessen normal, natürlich und notwendig sei. Dieses Überzeugungssystem sei so verbreitet und fest verwurzelt, dass seine Grundsätze als gesunder Menschenverstand erachtet würden.

 

Für die Folgen sensibilsieren

Go vegan!

Dr. Melanie Joy prägt den Begriff „Karnismus“.                                                                                       Credit: (c) Dr. Melanie Joy

In ihrem Vortrag beschreibt Dr. Joy die Wirkungsmechanismen des Karnismus und sensibilisiert für die Folgen, die der heutige Fleischkonsum für Milliarden sogenannter ‚Nutztiere‘, für die Umwelt und die Menschen hat. „Dr. Melanie Joy macht deutlich, dass unsere Kultur festlegt, welche Tierarten wir als essbar kategorisieren und welche nicht“, sagt Sebastian Zösch, Geschäftsführer des VEBU (Vegetarierbund Deutschland). „Die Gesellschaft beginnt, sich mit dem Thema Karnismus auseinanderzusetzen. Dr. Joy trägt dazu bei, diese Diskussion öffentlich zu führen und dem Thema so noch mehr Aufmerksamkeit zu schenken“, so Zösch weiter. Mit ihrem Vortrag hat Dr. Joy bereits Menschen auf fünf Kontinenten begeistert.

 

 

Wer: Referentin Dr. Melanie Joy (Sozialpsychologin, Autorin)
Wann: Mittwoch, 26. November 2014, 19.30 Uhr
Wo: URANIA, An der Urania 17, 10787 Berlin
Tickets: Normalpreis: 7,00 Euro, ermäßigt: 6,00 Euro, Urania-Mitglieder: 3,50 Euro

 

Der Vortrag in der URANIA wird simultan ins Deutsche übersetzt. Im Anschluss findet eine Signierstunde statt. Eine Einführung in das Konzept des Karnismus bietet Dr. Joys Buch „Warum wir Hunde lieben, Schweine essen und Kühe anziehen„.

Den Flyer zur Veranstaltung in digitaler Form finden Sie hier: http://www.karnismus-erkennen.de/jsr/data/Material/Flyer.pdf


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.