„Wir haben es satt!-Demonstration“ am 16. Januar in Berlin: VEBU spricht sich gegen Agrarindustrie und für die pflanzliche Lebensweise aus

Be vegan!

„Wir haben es satt“ Demo am 16.01.2016 in Berlin: der VEBU ist dabei.                                                                                                                                                                                    Fotocredit: © VEBU.de

Der VEBU (Vegetarierbund Deutschland) beteiligt sich an der „Wir haben es satt!-Demonstration“ am 16. Januar 2016 in Berlin. Mit seiner Teilnahme setzt der VEBU ein Zeichen gegen die Agrarindustrie und informiert über die pflanzliche Lebensart.

Die sechste „Wir haben es satt!-Demonstration“ findet am Samstag, den 16. Januar 2016, ab 12.00 Uhr, in Berlin statt. Der VEBU informiert während der Veranstaltung über die vegan-vegetarische Lebensweise. Als größte Interessenvertretung vegetarisch und vegan lebender Menschen in Deutschland hat der VEBU das Ziel, den Fleischkonsum dauerhaft zu senken und eine pflanzenbetonte Lebensweise als attraktive und gesunde Alternative allen Menschen zugänglich zu machen. Zur Demonstration in Berlin kamen 2015 rund 50.000 Menschen.

Berlin ist Veggie-Hauptstadt  

Mit mehr als 40 veganen Restaurants, Bistros und Cafés ist Berlin Deutschlands Veggie-Hauptstadt. „Wir gehen davon aus, dass in Berlin die Anzahl der vegetarisch und vegan lebenden Menschen im Vergleich zu anderen Großstädten etwas höher ist. Insgesamt leben bereits rund zehn Prozent der Bevölkerung in Deutschland vegetarisch und mehr als ein Prozent vegan“, sagt Sebastian Joy, Geschäftsführer des VEBU.

Klimaschutz mit Messer und Gabel 

Zur Erzeugung von einem Kilogramm Rindfleisch werden bis zu 15.000 Liter Wasser benötigt. Das ist so viel, wie ein in Deutschland lebender Mensch durchschnittlich im ganzen Jahr beim Duschen verbraucht. Die FAO, die Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation der Vereinten Nationen, kommt in einer Studie zu dem Ergebnis, dass die Produktion von Fleisch-, Milch- und Eiprodukten 18 Prozent der weltweiten Treibhausgase verursacht. Damit belastet die Produktion tierischer Lebensmittel das Klima deutlich mehr als der gesamte Verkehrssektor mit 13,5 Prozent.

Was: Beteiligung des VEBU an der „Wir haben es satt!-Demonstration“
Wann: 16. Januar 2016, 12.00 Uhr
Wo: Potsdamer Platz, Berlin (Start der Demo)
Informationen: http://www.wir-haben-es-satt.de/start/home/

 

 

 

Quelle: VEBU


Ein Gedanke zu “„Wir haben es satt!-Demonstration“ am 16. Januar in Berlin: VEBU spricht sich gegen Agrarindustrie und für die pflanzliche Lebensweise aus

  1. Pingback: Eine vegane Landwirtschaft ist nötig! | Berlin-Vegan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.